Aufbaumodul

Aufbaumodul 1 —-Gender und Diversity für Trainer und Trainerinnen

Sie beschäftigen sich mit dem Thema, wie Diversity sich im (Berufs-)Alltag auswirkt und erlernen Techniken mit Alltagsrassismus umgehen zu können. Verständnis für Vielfalt und der Nutzen daraus wird erreicht. Gleichbehandlung aller Gruppierungen ist das Thema dieses Workshops.

Durch viele Beispiele werden praktische Anwendungsmöglichkeiten für den (Trainings)-Alltag erörtert.

Wird für die Tätigkeiten im arbeitsmarktpolitischen Bereich anerkannt!

 

Zielgruppe

Trainer und Trainerinnen, Referenten, Vortragende, die im Alltag mit Gender Mainstreaming konfrontiert sind oder sich selbst dafür sensibilisieren wollen. Ergänzend für unsere Lehrgangsteilnehmer/innen, die auch im arbeitsmarktpolitischen Bereich arbeiten wollen und dafür ein Gender & Diversity Zertifikat benötigen.

 

Dauer des Gender Mainstreaming Moduls

  • 2 Tage
  • Jeweils 09.00 – 18.00
  • 4 Stunden Blended-/E-Learning pro Modul
  • Gesamt werden 6 Stunden Gender und 16 Stunden Diversity bestätigt

(Mindestteilnehmer/innen 4 Personen, Maximale Gruppengröße 12 Personen)

 

Investition für die Module Gender und Diversity managen

  • € 350,- netto, zuzüglich MWSt.

Für Fragen stehen wir Ihnen unter +43 699 11 91 85 16. Zur Verfügung. Oder Sie senden uns einfach ein Mail an (office@trainerausbildung-wien) mit Angabe Ihrer Telefonnummer und wir melden uns verlässlich innerhalb von 24 Stunden.

 

Inhalte und Termine

 

Gender Mainstreaming

Als Trainer/ Trainerin erfahren Sie in diesem Seminar das unter Gender Mainstreaming nicht Gleichmacherei, sondern Gleichbehandlung aller Gruppierungen verstanden werden sollte. Das gilt nicht nur für Frauen und Männer, sondern auch für verschiedene Minderheiten in unserer Gesellschaft.Bedürfnisgerecht in Seminaren zu agieren bedeutet, Rollenstereotype nicht fortzusetzen. Das Ziel ist bestehende Handlungsspielräume zu erweitern. Das heißt, traditionelles, im Laufe der Sozialisation erworbenes Rollenverhalten zu reflektieren und daraus einen neuen erweiterten Aktionsradius zu erwerben.

Termin

  • Präsenztag – 08.06.2018

Inhalt

  • Geschlechterspezifischen Rollenzuschreibungen im Alltag – Verhaltensmuster der Gesellschaft
  • Basisinformation zu Gender Mainstreaming als Prozess
  • Gender Theorien
  • Definition und Zielsetzung – Umsetzungsmöglichkeiten im Alltag und im Seminar
  • Methoden zur Gender Sensibilisierung – Gender – bewusste Kommunikation

Diversity managen

In diesem Modul, welches für die Tätigkeit im arbeitsmarktpolitischen Kontext verpflichtend ist, erfahren Sie wie Organisationen und TrainerInnen die gesellschaftliche Vielfalt sowie die vielfältigen Talente und Fähigkeiten ihres Teams oder Ihrer TeilnehmerInnen wertschätzen und besser für ihre gemeinsamen Ziele nutzen können. Sehr praxisorientiert spüren Sie die 
Reflexion des eigenen Kulturbegriffs, Identitätskonstruktionen und Sensibilisierungen auf unsere eigene 
Identität. Gruppen und Teams setzen sich aus unterschiedlichsten Gruppenzugehörigkeiten zusammen
 (soziale Stellung, Geschlecht, ethnische Zugehörigkeit, u.v.m.). Das fundierte Wissen über diese Hintergründe bietet in der täglichen Arbeit eine große Unterstützung.

Termin

  • Präsenztag – 09.06.2018

Inhalt

  • Begriffsdefinition
  • Theoretischer bzw. historischer Hintergrund
  • Umgang mit interkulturellen Unterschieden, mit Stereotypen und Vorurteilen
  • Umgang mit Diskriminierung
  • Implementierungswege, Interkulturelle Konzepte und deren Anwendung im Training

 

Weitere Termine für 2018

Weitere Termine finden Sie unter http://www.trainerausbildung-wien.at/termine-fuer-trainerausbildung-train-the-trainer-wien/

 
________________________________________________________________________________________________________________

Aufbaumodul 2 —Führungs- Update – für Trainer und Trainerinnen

Für wen dieses Up-Date gedacht ist:

Ergänzend zu unserem Train the Trainer/in Lehrgang bieten wir Ihnen das Führungskräfte Up-Date als Aufbaumodul an.

Diese Weiterbildung für Führungskräfte in 3 Tagen bietet Ihnen – ob neu in der Rolle oder schon erfahrener Profi – die Gelegenheit, das eigene Führungsverhalten zu verschiedenen Themenschwerpunkten zu reflektieren und zu verbessern. In kleinen, diskreten Gruppen werden effiziente und erprobte Führungstools anhand von Praxissituationen geübt und gefestigt und dabei Ihre Stärken als Führungskraft weiter ausgebaut und Ineffizienzen abgebaut.
Ein zusätzlicher Fokus wird in diesen drei Tagen auf Ihre Gesunderhaltung gelegt. Sie erlernen einfache und effiziente Techniken, die im Führungsalltag zwischendurch Kraft spenden und einfach anwendbar sind.

Das Ziel ist…

Trainerinnen mit dem Führungswissen auszustatten. Führungskräfte durch Reflexion, Erfahrungsaustausch und praxiserprobten Wissens-Inputs in ihrer Rolle zu stärken, um nachhaltig in der herausfordernden Funktion einer Führungskraft erfolgreich und gesund zu sein.

Nutzen für die Führungskraft – Trainer/in

  • Effiziente und rasche Integration von Führungs-Know-how in den Alltag
  • Zügiger Switch von dem/der Mitarbeiter/in zur Führungskraft
  • Verbesserung der Kommunikation
  • Definition der eigenen Rolle und Abklärung der damit verbundenen Erwartungen
  • Gezielter Umgang mit Emotionen, erhöhte Reflexionsfähigkeit
  • Steigerung der Produktivität und Objektivität
  • Klarheit und Transparenz in der Abteilung
  • Frühzeitige Erkennung und Benennung von Konflikten

 

Dauer des Führungs- UpDates

  • 3 Tage
  • Jeweils 09.00 – 18.00
  • 4 Stunden Blended-/E-Learning pro Modul
  • Gesamt werden 31 Stunden bestätigt

(Mindestteilnehmer/innen 4 Personen, Maximale Gruppengröße 12 Personen)

 

Investition

  • € 975,- netto, da entspricht € 325,– pro Tag, zuzüglich MWSt.
  • Zahlbar bis zwei Wochen vor Modulbeginn – mit einer Anzahlung von € 300,00 sichern Sie den Fixplatz im Modul!

    Personalisierte Kostenvoranschläge erhalten Sie gerne auf Anfrage.

Folgende Themen werden in den drei Tagen schwerpunktmäßig behandelt:

Tag 1: Ich als professionelle Führungskraft

Ziel

Theoretische Modelle für sich selbst zu transformieren, anzupassen und in der Praxis umsetzten zu können. Verständnis für Rollen und Positionen erlangen und zu verstehen, dass Führung mehr Fähigkeiten verlangt, als die Kenntnis der Sachlage. Erarbeitung des eigenen Führungsstils – der eigenen Persönlichkeit, aber auch dem Team, entsprechend – damit Unternehmens-(Abteilungs-, Gruppen-, Team-)Ziele erreicht werden können und gleichzeitig das eigene Wohlbefinden gewährleistet ist

Inhalt

• Reflexion der eigenen Führungsrolle
• Authentizität und Vorbildwirkung
• Führungsstile – Welcher passt wann?
• Führungswerkzeuge wirkungsvoll einsetzen
• Konstruktive und motivierende Gesprächsführung

Tag 2: Mich und andere managen

Ziel

Einfachheit, Reduktion und Klarheit in der mündlichen und schriftlichen Kommunikation verstehen und einsetzten, Kommunikationstechniken anwenden, die entlasten und funktionsfähige Beziehungsstrukturen aufbauen, Vereinfachung von Kommunikationsstrukturen im Team andenken und umsetzten, Aufbereitung von schriftlichen Unterlagen.

Inhalt

• Mythos Motivation – Wirkung und Grenzen
• Fördernde und hindernde Faktoren der Motivation
• Meetings: Die Wichtigkeit der Vorbereitung
• Steigerung der Effizienz von Meetings
• Zeitdiebe und Zeitmanagement-Tipps für Führungskräfte

Tag 3: Konflikte energievoll bewältigen

Ziel

Erkennen von Konfliktsignalen, um diese konstruktiv nutzen zu können, eigene Anteile zur Konflikt(de)eskalation erkennen, refleketieren und einsetzten, neue Strategien erproben, positive Aspekte von Konflikten verstehen; Konfliktkultur in der Abteilung etablieren; Konstruktive Konfliktbewältigung in derselben Hierarchieebene, mit den eigenen Vorgesetzten und im Team anleiten; Spannungsfelder erkennen und richtig agieren; Verhalten in Mobbingfällen diskutieren; erkennen, ab wann externe Moderation erforderlich ist und bis zu welchem Grad selbst eingegriffen werden soll; Erörterung von und Lösungsfindung bei aktuell vorhandenen Konfliktsituationen in den realen Teams.

Inhalt

• Ursachen und Signale von Konflikten
• Erweiterung der eigenen Konfliktmanagementkompetenzen
• Klar und wertschätzend NEIN-sagen
• Entwicklung von Konfliktvermeidungsstrategien
• Psychohygiene und Kraftquellen

Die TeilnehmerInnen sind eingeladen, eigene Themen und Fragestellungen in die Module einzubringen.

Terminübersicht

Führungskräfte Up Date im November 2018

19.11.2018 Tag 1: Ich als professionelle Führungskraft”
20.11.2018 Tag 2: Mich und andere managen
21.11.2018 Tag 3: Konflikte energievoll bewältigen

Führungskräfte Up Date im Jänner 2019

21.01.2019 Tag 1: Ich als professionelle Führungskraft”
22.01.2019 Tag 2: Mich und andere managen
23.01.2019 Tag 3: Konflikte energievoll bewältigen

Führungskräfte Up Date im März 2019

04.03.2019 Tag 1: Ich als professionelle Führungskraft”
05.03.2019 Tag 2: Mich und andere managen
06.03.2019 Tag 3: Konflikte energievoll bewältigen

Fragen Sie heute noch an!

Senden Sie uns eine Anfrage mit Ihren persönlichen Fragen zu unserem Führungskräfte Up Date. Sie finden auf unserer Kontaktseite alle Kontaktoptionen.
[standardButton link="http://www.am-training.at/training-anfrage-formular/" margin_top="1" margin_bottom="10" target="_self" icon="fa fa-question" transparency="off" animated="on"]Jetzt anfragen[/standardButton]
——————————————————————————————————————–

Aufbaumodul 3 —-Coaching im Trainingsalltag und in der Beratung

Sie beschäftigen sich mit dem Thema, wie Coaching im Einzel und Gruppensetting eingesetzt werden kann, erlernen Techniken, die Sie sofort umsetzten können. Wenn Sie als Trainer oder Trainerin mit Gruppen arbeiten, ist die Kenntnis von Coachingtechniken zu empfehlen, da in Seminaren oft methodisch oft zwischen Training, Moderation und Coaching gewechselt wird
Mittels Coachingtechniken können im Training großartige Erfolge erzielt werden. Coaching ist aus Führungsalltag, Training und in beratenden Berufen nicht mehr wegzudenken. Wer sich selbst und andere coachen kann ist klar im Vorteil.

Durch viele Beispiele werden praktische Anwendungsmöglichkeiten für den (Trainings)-Alltag erörtert.

 

Zielgruppe

Trainer und Trainerinnen, Referenten, Vortragende,Führungskräfte, die Ihr Spektrum und Ihre Fähigkeiten erweitern wollen.
 

Dauer des Coaching Moduls

  • 2 Tage
  • Jeweils 09.00 – 18.00
  • 4 Stunden Blended-/E-Learning pro Modul
  • Gesamt werden 22 Stunden bestätigt

(Mindestteilnehmer/innen 4 Personen, Maximale Gruppengröße 12 Personen)

 

Investition für das Modul Coaching im Trainingsalltag und in der Beratung

  • € 650,- netto, zuzüglich MWSt.

Für Fragen stehen wir Ihnen unter +43 699 11 91 85 16. Zur Verfügung. Oder Sie senden uns einfach ein Mail an (office@trainerausbildung-wien) mit Angabe Ihrer Telefonnummer und wir melden uns verlässlich innerhalb von 24 Stunden.

 

Inhalte und Termine

 

Sie wenden in diesem Modul zahlreiche Methoden und Coachingansätze gleich bei sich selbst an. So können Sie bei sich selbst spüren, wie Veränderungsprozesse angeregt werden und Sie das Beste aus sich herausholen können. In weiterer Folge werden die Menschen in Ihrem Arbeitsalltag und Sie selbst davon profitieren.

Termine

  • Präsenztage – 15.10.2018 – 16.10.2018
  • Präsenztage – 26.11.2018 – 27.11.2018
  • Präsenztage – 08.01.2019 – 09.01.2019

Inhalt

  • Grundlagen des systemischen Coachings
  • Praktische Anwendungsmöglichkeiten der Coachingtools im Training und Caoching
  • Die kraftvolle Welt der Emotionen nutzbar machen
  • Frage- und Gesprächstechniken im Coaching
  • Konstruktiver Umgang mit Widerstand, blinden Flecken und wunden Punkten
  • Veränderungen durch gezielte Coachingmethoden anregen
  • Entwicklungsförderung durch Coachingtechniken
  • Persönlichkeitsentwicklung als Erfolgsfaktor
  • Ziele ‚spielend‘ erreichen
  • Ressourcen – die unentdeckten inneren Schätze